Bitte nicht!

Bitte nicht noch einer. Es ist etwa das zehnte Angebot, das in dieser Woche von einer SEO-Agentur kommt: Das Angebot, einen Gastbeitrag über ein eigenes Produkt bei uns zu “platzieren”. Dafür würde man sich auch erkenntlich zeigen, etwa mit einem geschenkten Produkt oder einem Gewinnspiel. Der Text sei nach journalistischen Grundsätzen erstellt. Man wolle nur einen Link auf das eigene Produkt platzieren, schreibt man inzwischen recht unverholen. Bei der Recherche nach geeigneten Blogs sei man nämlich auf unser Blog gestoßen und man habe gemerkt, wie interessant die Beiträge und Themen dort seien.

Was die Agentur damit bezweckt, ist klar: das eigene Produkt soll mehr Links bekommen und damit weiter oben in den Ergebnislisten der Google-Suche erscheinen. Was der Blogger davon hat: nichts. Die Reputation wäre sofort dahin, weil jedes kleine Kind sofort merkt, dass der Beitrag gekauft ist. Müssten die Agenturen sich eigentlich denken können. Können Sie sich wahrscheinlich auch. Aber ein paar Willige scheinen sie trotzdem zu finden. Warum nur?

Kommentare sind geschlossen.