46: Boomtown Meppen

Geht der gemeine Kreuzfahrttourist dieser Tage in Köln an Land, muss er sich ganz schön vorsehen, nicht überrollt zu werden. E-Scooter-Fahrer sind klar in der Überzahl. Ist in Bonn bisher nur Tier am Start, sind es in Köln neben Tier auch noch Lime und Circ. Der Kreuzfahrttourist kann aber genauso fix selbst auf die neue Mobilität umsteigen oder sich ein Auto mieten, zum Beispiel mit ShareNow (ehemals Car2Go und DriveNow) oder Sixt Share. Es gibt Mietfahrräder und, ach ja, eine U-Bahn, S-Bahn, Regionalbahn und Tram gibt es auch noch. Man wundert sich fast, dass in Köln überhaupt noch jemand zu Fuß geht.

Das alles sollte die Bundesregierung bedenken, wenn sie gleichwertige Lebensverhältnisse in der Stadt wie auf dem Land erreichen will. Gut, dabei geht es pauschal um eine Aufwertung des Nahverkehrs, um mehr Kita-Plätze, bessere Gesundheitsversorgung, Arbeitsplätze und – wie seit über einem Jahrzehnt schon – schnelles Internet.

Grafik: Bundesregierung

Wird aber alles nicht funktionieren, wenn sie dafür die Privatwirtschaft nicht ins Boot bekommt. Und Lime wird in Meppen keinen E-Scooter-Rental anbieten, das wäre schlicht nicht wirtschaftlich.

Doch halt!

Es wäre falsch, Meppen für vollkommen verfallen zu halten. Ja, ich weiß, habe ich neulich mal überspitzt porträtiert. Aber in Wahrheit ist das Gegenteil der Fall. Bei einem Besuch vor einem Jahr wollte ich kaum glauben, dass es in Meppen und Umgebung so genannte Fleischautomaten gibt. Ihr kauft eure Würstchen, Steaks oder auch Eier, Suppen eben in einem Automaten statt beim Metzger oder im Supermarkt. Kann man komisch finden – oder innovativ.

In Meppen und Umgebung schlagen sich gleich mehrere Firmen darum, wer das Land mit Glasfaser versorgen darf. Es gibt Steckdosen für E-Bikes (die ihr sicher auch für Scooter zweckentfremden könntet und die ich in Bonn noch schwer vermisse).

Und last but interessanterweise not least hat Meppen sogar einen E-Scooter-Rental! Ja, richtig gelesen: Der lokale Anbieter MeLi ist vor allem in der größeren Nachbarstadt Lingen aber auch in Meppen mit einer Handvoll – ich würde meinen – sehr schönen, großen Retro-E-Scootern am Start. Lange übrigens bevor Bonn so etwas hatte.

Bild: Share2Move

Boomtown Meppen also. Sollte man vielleicht…? Na, ich selbst bin erstmal raus, ob der Punkte 3 bis 5 auf meiner Liste. Aber für neue Innovationen schaue ich immer wieder gerne vorbei. Und ihr solltet das auch!

Trendblog-Content: Kollege Daniel Wendorf hat den neuen Raspberry Pi 4 getestet und fliegt wie auf Wolken.

Bild des Tages: Die Canon EOS R kann Sonnenuntergänge recht schön einfangen. Aber stand irgendwie noch auf ISO 12800 und das sieht man dann auch (Rauschen, oder nennt es: feine Körnigkeit).