58: Homemade Adventures

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie glücklich ich bin, diese Info im Display zu lesen. 🙂 <3 :*

Eine uralte Sony Alpha 7, viel Liebe, gebraucht erworben, Update auf die neuste Firmware versucht. Und, sagen wir es so: Das ging nicht so, wie es in der Anleitung stand. Die Foren sind voll von bitterlich weinenden Nutzern, die Sony verzweifelt um Hilfe anrufen, doch der Guru bleibt stumm. Auch ich wurde nicht gehört. Aber ich ließ die Tabs in einem Browser-Fenster offen, um es wieder zu versuchen. Der Tag würde kommen!

Und dieser Tag war heute, Wochen später. Ich war dabei, mein MacBook aufzuräumen. Und ich wollte es noch ein letztes Mal probieren, bevor ich es aufgab, Sonys Anleitung diesmal grob missachtend. Es ging schon lange nicht mehr um die modernere Firmware. Es ging ums Prinzip! Die Anleitung lässt euch erst Updater 1 starten, dann Updater 2. Ersterer wird vom Mac nicht akzeptiert und geht beim Anschalten aus. Vorher (oder zwischendrin, die Anleitungen widersprechen sich da) schließt ihr die Kamera per USB-Kabel an den Mac an, schaltet sie ein – und müsst das Kabel dann wieder trennen, weil die Software sonst nicht initialisieren kann. Es geht übrigens auch nicht mit allen USB-Kabeln. Man solle das Original verwenden, das ich nicht habe…

Warum es heute funktioniert hat? Wahrscheinlich weil es mir fast schon egal war. Oder weil ich die „Regeln“ absichtlich missachtet habe. So oder so: Ich hab dich besiegt, du Scheißding! Ich gründe jetzt meinen eigenen Kult.

Mir tränen immer noch die Augen, aber ich mag so einen Kram ja (danke, Nicky!). Und was er dann sah, ließ ihn vor Schreck durch die Nase pfeifen:

Da soll noch einer sagen, 0,003% Anteil an etwas könne keinen großen Unterschied machen. Geschweige denn 0,04 Prozent…

Zuhause hocken und mit Hafermilch die Welt retten? Ich bin weder besonders öko, noch vegan. Ich trinke das Zeug gerade hauptsächlich, weil Kuhmilch bei Bronchitis/Asthma nicht gut ist (Schleimproduktion). Aber der Milchkaffee damit schmeckt mir als Abwechslung mal richtig gut. Hafer wächst auch in diesen Breiten (hallo Soja), holzt keinen Regenwald ab (nochmal hi, Soja) und verlangt weniger Wasser beim Anbau (hallo Mandeln, hallo Cashew). Soll auch nicht ganz ungesund sein. Na denn!

Veganes Steak derweil: Nee, is nix. Sorry, Rügenwalder Mühle aus dem Oldenburger Land, aber bleibt lieber beim nachgemachten Hackfleisch!

Street-Cartoon. Wo ist der Witz?

Bild des Tages: Orange Sky, shot on my freshly updated Sony Alpha 7. Ha-harr!

Die Abenteuer, die man so erlebt, wenn man den ganzen Tag das Haus nicht verlässt. Habt’s ein gutes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.